Sri Chinmoys Biografie

  • warning: array_map() [function.array-map]: Argument #2 should be an array in /var/www/1015291/html/modules/system/system.module on line 1050.
  • warning: array_keys() expects parameter 1 to be array, null given in /var/www/1015291/html/includes/theme.inc on line 1845.
  • warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/1015291/html/includes/theme.inc on line 1845.

Das Leben des spirituellen Meisters Sri Chinmoy

Wer war Sri Chinmoy?

Sri Chinmoy (1931 - 2007) wird als einer der spirituellen Lehrer und Meister unserer Zeit gesehen. Den inneren Frieden, die tiefe Freude, das innere Licht oder die universelle Liebe, die viele Menschen bei Begegnungen mit Sri Chinmoy wahrnahmen, ließ sie erkennen, dass Sri Chinmoy ein echter Meister der Meditation ist, der das Ziel vollständiger Selbstverwirklichung oder Erleuchtung erreicht hat. Aus diesem Grund erlangte er die Fähigkeit, etwas ganz Neues zu erschaffen, um Menschen glücklicher zu machen. Und sie gleichzeitig selbst zu etwas Neuem zu inspirieren und bei ihrer eigenen Gottsuche zu unterstützen. Sri Chinmoys Wirken hatte viele Facetten, war dies nun in Gestalt eines Musikers, Komponisten, Dichters, Malers oder Sportlers. Dadurch erreichte er, über die Jahre hinweg, unzählige Menschen, die von seiner Kunst und dem Vorbild seiner sportlichen Leistungen profitieren und somit ihr eigenes Leben zufriedener und erfüllender gestalten konnten.
Gleichzeitig war Sri Chinmoy aber auch ein Yogi, der in den höchsten Ebenen des Kosmos zu Hause war - ein wahrer Meister über die inneren Dimensionen des Daseins. Er war ein spiritueller Lehrer, der anderen Menschen ein Gefühl von innerer Stille und Freiheit vermittelte. Einer Losgelöstheit, Ruhe und Ausgeglichenheit, wie sie sonst im Leben nur sehr schwer zu erlangen ist.
Aus dieser äußerst fruchtbaren Symbiose zwischen Innen und Außen entstand ein moderner Yoga für das neue Jahrtausend - integral und ganzheitlich, der für alle Menschen unserer Zeit zugänglich ist. Sri Chinmoy lebte, was er lehrte. Stetige Selbstverbesserung, Umwandlung der menschlichen Natur sowie die völlige Annahme der Welt waren deshalb immer ein wichtiger Teil seines reichhaltigen Wirkens.

Doch wo liegen Sri Chinmoys spirituelle Wurzeln? Was formte, inspirierte und machte ihn schließlich zu einem der beeindruckendsten spirituellen Lehrer unserer Zeit? Welches sind die wichtigsten Stationen in Sri Chinmoys erfülltem und bewegtem Leben? Einem Leben, welches schließlich seinen schöpferischen Höhepunkt in seiner Wahlheimat New York City fand. Und weshalb schien Sri Chinmoys Existenz selbst wie eines seiner vielen kreativen Werke zu sein - skizziert, gedichtet und vertont vom höchsten Kosmos?
Diese Fragen zu beantworten, kann für jeden äußerst interessant und aufschlussreich sein. Denn schließlich sind Zufriedenheit, Glücklichsein und Erfüllung vielleicht die erstrebenswertesten Ziele unseres Daseins. Ziele, die Sri Chinmoy in seinem Leben erreicht hat. Doch wie hat er dies geschafft? Was sind seine Geheimnisse, seine Techniken und persönlichen Erfahrungen?

"Folge den Spuren des Glücklichen, und du wirst glücklich werden." (Arabische Weisheit)

Sri Chinmoy hat sein Leben vollständig der Suche nach Glück und Erfüllung gewidmet. Auf dieser abenteuerlichen Reise ist er in die letzten Geheimnisse der Existenz eingetaucht und gelangte in seinen tiefen Meditationen jenseits von Raum und Zeit. Bis er schließlich die Stätte des letztendlichen Glücks entdeckte.
Doch "jedem Anfang wohnt ein Zauber inne." (Hermann Hesse) Und daher beginnt unsere Geschichte in einem fernen Land vor über 76 Jahren. Genauer gesagt im Jahre 1931 - an einem Donnerstag. Am Donnerstag des 27. August.

 

Jugend

in IndienSri Chinmoy wurde in dem kleinen Dorf Shakpura, nahe der Stadt Chittagong, im damals indischen Ostbengalen geboren. Lesen Sie fazinierende Geschichten über seine Kindheit und Jugend.

Seit seinem 12 Lebensjahr lebte Sri Chinmoy mit seinen 6 Brüdern und Schwestern im Sri Aurobindo Ashram in Südindien.

Hier finden sie Geschichten über sein Leben und seine mystischen Erfahrungen im Ashram.

 

Ankunft im Westen

Sri ChinmoyEinem inneren Ruf folgend übersiedelte Sri Chinmoy am 13. April 1964 nach New York. Er arbeitete zunächst drei Jahre am indischen Konsulat und begann erste Vorträge zu geben. Lesen Sie mehr über die schwierige aber erfüllende Zeit seiner ersten Jahre im Westen.

Mitte der Sechziger Jahren gab Sri Chinmoy sein erstes Konzert. 1966 gründete er die ersten Sri-Chinmoy-Zentren, in denen sich seine Schüler zur gemeinsamen Meditation trafen.

 

Aktivitäten von Sri Chinmoy

Sri Chinmoy drückt das in der Meditation Erfahrene durch Musik, Kunst, Lyrik, literarisches Schaffen und Sport aus, um die Schönheit der inneren Welt zu vermitteln.

Mit zahlreichen Initiativen und Aktivitäten förderte Sri Chinmoy unermüdlich das harmonische Zusammenleben in der Welt. Im inneren Frieden und Mitgefühl des Einzelnen, welche durch Gebet und Meditation entwickelt werden können, sah er die Grundlage für eine bessere Welt.